Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Ausbildung: Vorfahrt für Integration

Über 120 Partner*innen und Unterstützer*innen aus Betrieben, Schulen, Politik, Verwaltung, Gewerkschaften, Verbänden und Trägern versammelten sich am Freitag, den 16. Juni im Friedrichstadt-Palast zum achten Konsortialtreffen von „Berlin braucht dich!“. Im festlichen Ambiente des Palastes fanden Podiumsgespräche, Workshops und politische Reden rund um das Thema „Ausbildung – eine Frage der Einstellung!“ statt. Sabine Carras, Leiterin der Ausbildung im ITDZ informierte in der Podiumsdiskussion über die systematische Öffnung des ITDZ Berlin für Jugendliche aus Familien mit Einwanderungs- und Fluchtgeschichte und betonte, dass Vielfalt und Chancengleichheit nicht im Widerspruch zur Leistungsfähigkeit eines modernen Unternehmens stehen. Während die Landesstatistik über Auszubildende mit Migrationshintergrund bei 25% stagniert, konnte das ITDZ seinen Anteil an Auszubildenden von 25% auf 40% für das Jahr 2016 steigern.

Bei der Vorstellung der Statistik der neu eingestellten Auszubildenden im Land Berlin und in den landeseigenen Betrieben äußerte sich die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach: "Öffentliche Arbeitgeber sind als Integrationsmotoren gefordert".